Gletscher-Vortrag der 3. Klassen

SCHOOL-LAB mit Dr. Philipp Rastner von der Universität Zürich
GLAZIOLOGIE? Was ist das denn?
Nirgendwo sonst kann der Klimawandel so gut nachvollzogen werden wie am Beispiel der Gletscher.
Am 4. November machte der Glaziologe Dr. Philipp Rastner von der Universität Zürich und des World Glacier Monitoring Service (WGMS) Halt in Wien um den Schülern und Schülerinnen der dritten Klassen der Musikmittelschule Gumpoldskirchen einen kurzen Überblick über die Gletscher und deren Beobachtungsstrategien zu liefern.
Das School-Lab Teil I
Der erste Teil des School-Labs bestand aus einer Präsentation über die Gletscher im Allgemeinen und wieso sie so ein wichtiger Klimaindikator sind.
Die Gletscher wandern.
Mithilfe von Satellitendaten können Gletscherflächen, Gletscherfliessgeschwindigkeiten und Gletscheroberflächenveränderungen weltweit ermittelt werden.
Die Methoden hierfür werden vor allem im Projekt der „Europäischen Raumfahrtagentur“ (ESA), „Glaciers_cci“ und „CCI+“entwickelt und im Projekt „Copernicus Climate Change Service – C3S“ der Europäischen Union umgesetzt.
Das School-Lab Teil II
Der zweite Teil bestand aus einer praktischen Übung.
Hierbei wurden die Schüler und Schülerinnen in Gruppen aufgeteilt und durften in verschiedenen Berggebieten (Patagonien, Kaukasus, Alaska, Himalaya, Alpen….) der Erde den Gltscherrückgang mithilfe von historischen und aktuellen Satellitendaten der ESA und der „National Aeronautics and Space Administration (NASA) auswerten.